Snowboard Ringe

Mit dem flippigen Snowboard(r)ing richtig abheben!

 

Absolut einzigartig und abgefahren! Mit dem neuen Snowboard(r)ing setzen die Psychiatrischen Dienste Graubünden (PDGR) mit ihren ARBES (Arbeits- und Beschäftigungsstätten) eine ausgefallene Idee um: Gebrauchte Snowboards werden in stylische Fingerringe verwandelt. Sina Candrian und Nicolas Müller, zwei Schweizer Snowboardprofis unterstützen die Idee und sind bereits begeisterte Träger ihres persönlichen Snowboard(r)ing.

 

Für die Boarderszene gehören Design und Aussehen wie das schöne Wetter zum tollen Boarden dazu. Mit dem Snowboard(r)ing liefert die ARBES das nötige Accessoire für jeden Snowboarder. Auffallen unter seinesgleichen ist garantiert. Wer trägt schon ein Teil seines Lieblingssportgerät am Finger?

 

Für die Herstellung werden gebrauchte Snowboards verwendet, welche in 100% Handfertigung durch psychisch behinderte Menschen zu Fingerringen verarbeitet werden. Der Snowboard(r)ing wird aus dem Wintersportgerät herausgefräst und in 10 Arbeitsschritten zu einem Schmuckstück veredelt. Jedes Recycling-Produkt ist ein Unikat, welches jeweils nur jemand auf der Welt am Finger trägt. Den Snowboard(r)ing gibt es in fünf verschiedenen Grössen (XS bis XL)

 

Sina Candrian – Big Air Weltmeisterin ist begeistert

Die Big Air Junioren-Weltmeisterin von 2007, Sina Candrian aus Flims trägt bereits ihr ehemaliges Burton-Weltmeisterbrett am Ringfinger. „Ich freue mich riesig, dass meine liebsten Begleiter nach ihrem Ableben auf dem Schnee in den ARBES einen neuen Verwendungszweck erhalten. Ab sofort können meine Fans einen Teil meiner Wettkampfgeräte als farbige und einzigartige Schmuckstücke tragen.“

 

„One love, my board and I forever unite“ Nicolas Müller, Snowboardprofi

Nicolas Müller, Ryder of the year in verschiedenen Snowboardmagazinen Weltweit ist begeisterter Snowboardring-Träger der ersten Stunde. Mit dem Ring ging für Müller ein langgehegter Wunsch in Erfüllung. Eins zu werden mit seinem Board. „Es ist offiziell und die Hochzeit kann beginnen! Mein Snowboard und ich sind untrennbar dank dem Snowboard(r)ing“ so Nicolas Müller bei der Übergabe des ersten Snowboard(r)ing aus seinem Lieblingsbrett.

 

Die Ring-Idee ist in der Umsetzung geschützt. Der Vertrieb erfolgt über das ARBES Lädeli vu da PDGR an der Loëstrasse 220 in Chur, über exklusive Fachhändler in den Regionen sowie über den ARBES Online-Webshop unter http://www.arbes.ch. Ein Snowboard(r)ing kostet CHF 10.00.

 

 

Die Produktion des Snowboard(r)ings sichert in der ARBES Arbeitsplätze für Menschen mit einer psychischen Behinderung. Die abwechslungsreiche Arbeit an einem modernen, innovativen Produkt stärkt das Selbstwertgefühl der Angestellten, Gleichzeitig können sie sich darin verwirklichen und entfalten.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s